Die Schnellzugdampflok 01 173 des FDTM


Einwalzen der Kesselrohre

Nachdem im Frühjahr die Kesselrohre im Kessel eingebracht wurden, müssen sie mit den Rohrwänden des Kessel verbunden werden. Dies geschieht durch Einwalzen der Rohre. Anschließend werden die Rohrenden geschliffen und in den Wänden vom Kesselschweißer dichtgeschweißt.



Einwalzen der Rauchrohre in die Rohrwand zur Feuerbüchse

106 Heizrohre und 24 Rauchrohre müssen eingewalzt werden.



Kesselrohre einwalzen

Die Druckluftmaschine kommt auch zum Einsatz. Leider ist die Druckluftkapazität des Kompressors etwas unterdimensioniert. Handarbeit bleibt auch hier nicht aus.



Einwalzen der Rauchrohre

Der Rest muß per Hand mittels Ratsche eingewalzt werden.



Kesselrohrwalze

Eine der Kesselrohrwalzen



Einschleifen des Reglerdomdeckels

Einschleifen Reglerdomdeckel

Zwischenzeitlich hatten die Kollegen vom UEF den Deckel für Dampfspeisedom eingeschliffen. Nun bleibt noch der Reglerdomdeckel auf der Liste.



Einschleifen Reglerdomdeckel

Zum Einschleifen muß die Dichtfläche mit entsprechendem Schleifmittel versehen, der Deckel aufgesetzt und mittels Stange mit und gegen den Uhrzeiger gedreht werden. Zur Kontrolle wird der Deckel mit dem Kran hochgenommen und die Prozedur wiederholt sich. Das Einschleifen hat gute 2 Tage gedauert.



Blick in den Kessel vom Reglerdom

Blick vom Reglerdom in Richtung Stehkessel. Die Stehbolzen sind gut zu erkennen.



Blick auf den Regler im Reglerdom

Blick auf den Regler im Reglerdom. Man kann die Dichtfläche für den Deckel gut erkennen.



Schleifen der Dichtungslinsen

Kontrolle beim Linsenschleifen

Eine mühevolle Arbeit ist das Einschleifen der Dichtungslinsen. Eine Maschine hierfür steht nicht zur Verfügung, so muß die Arbeit von Hand erledigt werden.



Linsenschleifen

So sehen sie aus, die Dichtungslinsen. Freiwillige zu finden für diese Tätigkeit ist genauso schwer wie das Einschleifen selber.



Der Oberflächenvorwärmer kehrt zurück

Der OV kehrt zurück

Nur mit dem Kran konnte der Oberflächenvorwärmer wieder zurück in seine Position kommen, die er vor einem Jahr verlassen mußte. Er wurde komplett gereinigt, auf Dichtigkeit geprüft und grundiert.



OV in Mulde

Endlich liegt er wieder an seinem Platze. Jetzt müssen noch ein paar Rohre verlegt werden und dann ist wieder ein Arbeitsgang fertig.