Die Schnellzugdampflok 01 173 des FDTM

Schwerer Unfall bei Ullersricht


Ein schweres Unglück brachte die 01 173 im Februar 1969 in die Schlagzeilen der Presse. Am Montag, den 17. Februar prallten bei Ullersricht (Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab) gegen 12:05 Uhr die beiden Maschinen 01 081 und 01 173 vor dem Interzonenzug D 145 München – Dresden mit einem mit 22.000 Liter Heizöl beladenen Tanklaster zusammen, der eine geschlossene Schranke durchbrochen hatte und erst auf den Schienen zum Stehen gekommen war. Beide Lokomotiven, der erste Wagen, ein Bahnwärterhaus und der Tankwagen gerieten sofort in Brand, wobei das Personal der Vorspannlokomotive 01 081 getötet und fünf weitere Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Die Mannschaft der 01 173 hatte sich in letzter Sekunde durch einen Sprung von der Lokomotive retten können, trug jedoch schwerste Verletzungen davon.
Besonders tragisch ist auch die Tatsache, daß die 01 081 an diesem Tag nur ausnahmsweise vor dem Zug war. Sie hatte am Vormittag eine Sonderleistung vor einem Schülerzug von Hof nach Regensburg und fuhr lediglich als Leervorspann vor dem D 145 zurück nach Hof. Im Gegensatz zur 01 173 wurde die 01 081 aufgrund schwerster Beschädigungen nicht mehr instand gesetzt. Am 19. September 1969 wurde sie offiziell aus dem Bestand der DB gestrichen.

(aus: Wolfgang Reber – Die Großrädrigen des Historischen Dampfschnellzugs e.V.)